Qigong während der Schwangerschaft

Der Sanfte Energie-Kick aus Fernost | Hilft bei Schwangerschaftsbeschwerden

Die Jahrtausende alte Bewegungslehre Qigong wird auch hierzulande immer beliebter, vor allem als Entspannungsmethode. Für werdende Mütter ist sie eine Kraftquelle und kann bei Schwangerschaftsbeschwerden helfen.

In der Schwangerschaft leistet der weibliche Körper enormes und ist in vielerlei Hinsicht beachtenswert leistungsfähig. In den ersten Monaten bekommen Frauen auf Grund der Hormonumstellung Übelkeit. Niedriger Blutdruck, Schwindel und Müdigkeit treten auf, da das Herz mindestens einen Liter mehr Blut durch den Körper zu pumpen hat. Schwangerschaftshormone lockern die Bänder – was für diese Zeit wesentlich ist – was aber Rückenschmerzen vor allem im Kreuzbeinbereich verursachen kann. Manche dieser Dinge beeinträchtigen das Wohlbefinden der werdenden Mütter gehörig. Arzneimittel sind aber jetzt kaum angezeigt. Umso interessanter ist es, die Beschwerden mit Qigong lindern zu können.

Durch die Stärkung des Nieren-Qi verbesserst du nicht nur deine eigene Energiequalität und -quantität, sondern auch die deines Babys.

Im Fluss sein und die ursprüngliche Lebensenergie auffüllen

Gerade für Schwangere und Wöchnerinnen bietet Qigong eine Fülle von einfachen Übungen, die jederzeit im Alltag angewendet werden können. Durch Qigong kann die innere Haltung gestärkt werden, die wiederrum auf die äußere Haltung und Verfassung sich positiv auswirkt.

  • Innere Lächeln, das im Qigong entfaltet wird, ermöglicht einen liebevollen Umgang mit sich selbst und mit dem Baby
  • Verwurzelte Haltung gibt das Gefühl des Vertrauens und die aufrechte Wirbelsäule vermittelt das Gefühl von Stabilität und Elastizität
  • Rückenbeschwerden bessern sich oder verschwinden
  • Das Gefühl der Mitte wird gestärkt – ruhiger, emotional stabiler
  • Ausgleichend auf Blutdruck
  • Wirkt sich positiv auf Migräne aus und anderen Kopfschmerz
  • Funktionskreislauf von Magen-Milz wird harmonisiert, mildern Übelkeitsbeschwerden
  • Steigert Sensibilität im Beckenbodenbereich
  • Qigong mit Atem, Bewegung und Vorstellungskraft à chinesisches Sprichwort: „Wo die Vorstellungskraft ist, da ist Energie, da ist Heilung.“
  • Die Eröffnungsphase während der Geburt kann verkürzt werden durch die erweiterte Wahrnehmung und Sensibilität auf den Beckenbodenbereich sowie der aktiven Atmung
Advertisements